Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Basics

Machen Sie sich klar, dass eine Vollzeitgründung keine klassische 40-Stunden-Woche bedeutet.

Informieren Sie sich umfassend über Ihr Geschäftsvorhaben. Sprechen Sie mit der Familie, Freunden und Bekannten über Ihre Gründungsidee. Schreiben Sie alle Vorschläge und Bedenken auf.

Informieren Sie auch Ihre Lebenspartner*innen über Ihr Gründungsvorhaben. Möglicherweise werden diese Sie seltener zu Gesicht bekommen als bisher. Erhalten Sie ihre Unterstützung?

Es ist schwierig, in allen Bereichen des Gründungsvorhabens ausreichend kompetent zu sein. Wenn es für Sie möglich ist, versuchen Sie ein Gründungsteam zusammenzustellen: Eine Person für die kaufmännischen Belange, eine Person für die fachlichen, eine für das Produkt-Design etc. Ggf. können Sie auch externe (Fach-)Berater*innen hinzuziehen. Eine Teamgründung hat darüber hinaus den Vorteil, im Krankheits- oder Urlaubsfall kompetent vertreten zu sein.

Eine Gründung läuft immer anders als geplant. Dementsprechend seien Sie für viele Abläufe offen und flexibel.