Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Archiv 2019



Um weiterzulesen, bitte das jeweilige Bild anklicken!


Jahr100Wissen: Geheimbund "Gläserne Kette"

Jahr100Wissen: Als der phantastische Moment im Kopf des Zuschauers entstand…


Carrer Story: „Es ist der geilste Job der Welt!“


Als Sicherheitstechniker zur Berufsfeuerwehr.
Der Leitende Branddirektor Oliver Tittmann führt die Berufsfeuerwehr Duisburg.
Weiterlesen......

Transfergeschichte: Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen „Unser Wissenschaftssystem muss sich wandeln“

Carrer Story: Der Schritt in die Selbständigkeit ist gar nicht so schwierig… Die Wuppertaler Grafikerin Andrea Voß-Acker hat die Gründung ihrer eigenen Firma nie bereut

STARTUP ACADEMY 2019

Jahr100Wissen: Pionierarbeiter im Arbeitsschutz: Die Unfallvertrauensmänner in Deutschland

Jahr100Wissen: Die Oper "die Frau ohne Schatten"

TRANSFERGESCHICHTE: PROFESSOR ANNETTE HILLEBRANDT ÜBER NACHHALTIGE, RESSOURCENSCHONENDE BAUMAßNAHMEN

Transfergeschichte: Der Marketing Professor Dr. Bernd Schmitt im Transfergespräch

Career Story: „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nach dem Studium auch andere Wege einschlagen kann“ Die Prokuristin der Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land, Dr. Annika Spathmann, studierte Physik an der Bergischen Universität

Jahr100Wissen: Das Ende des „Fräulein Lehrerin“ vor 100 Jahren


Transfergeschichte: Professor Dr. Hanno Gottschalk über die Forschung der Künstlichen Intelligenz

Forschertage 2019 "UNI für Alle"

Career Story: „Ich hätte nie gedacht, dass ich für diesen Job so gut ausgebildet wurde.“ Die Geisteswissenschaftlerin Lea-Maria Anger arbeitet für das Softwareunternehmen Babtec

Jahr100Wissen: Ein Abiturient aus Barmen schreibt Fluggeschichte

Transfergeschichte: Faszination Molekül…und die vielfältigen Bereiche der Massenspektrometrie

Von der Idee zur Umsetzung

Integrierter Elektroantrieb geht aus der Bergischen Universität in die Industrialisierung.



weiterlesen...

Exkursionswochen 2019

In Zusammenarbeit mit der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid bietet die Bergische Universität Wuppertal den Studierenden vom 14.05.2019 bis zum 23.05.2019 erneut die Möglichkeit, einen Einblick in die bergischen Unternehmen zu erhalten. Studierende bekommen die Chance, hinter die Kulissen von regionalen Unternehmen zu blicken und ihr Karrierenetzwerk auszubauen.

Exkursionswochen

Transfergeschichte: An der Universität stehen die Phänomene, in der Schule steht der Mensch im Vordergrund

Erster Bergischer Zukunftssalon Gesundheit und Pflege

Jahr100Wissen: 100. Geburtstag von Evita Perón

Transfergeschichte: Design hat die Aufgabe, die dingliche Umwelt mit dem Menschen zu verbinden

Jahr100Wissen: Erstes gemeinsames Wuppertaler Stadttheater

GeoIT - Das digitale Mensch-Umwelt Schülerlabor

Bekämpfung resistenter Bakterien




Die Verbreitung resistenter Bakterien gefährdet die Wirksamkeit von Antibiotika weltweit und stellt eine große Herausforderung für das deutsche Gesundheitssystem dar. An diesem Punkt setzt ein neues Forschungsprojekt an, das von dem Wuppertaler Chemiker Prof. Dr. Jürgen Scherkenbeck koordiniert wird. Weiterlesen.....

Jahr100Wissen: Walter Gropius wird Direktor des Bauhauses

Transfergeschichte: Mit dem Computer da Vincis Welt entdecken

Jahr100Wissen: Das moderne Atommodell wäre ohne das Proton nicht möglich!

Transfergeschichte: Sonderpädagogik / Ein Studiengang mit hoher, sozialer Motivation

Jahr100Wissen: 100 Jahre "Trommeln in der Nacht"

Eine Absolventin der Pädagogischen Hochschule und Gasthörerin der Bergischen Universität erinnert sich… Ein Wuppertaler Beispiel für Lebenslanges Lernen.





Lesung und Podiumsdiskussion mit Wolfgang Hohlbein und demnächst bei uns im Transfergespräch

Foto: Holhbein.de

Er gehört zu den erfolgreichsten und international bekanntesten deutschsprachigen Autoren: Wolfgang Hohlbein besucht am Donnerstag, 31. Januar auf Einladung des UniService Transfer und der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften die Bergische Universität Wuppertal. Nach einem Workshop mit Studierenden der Germanistik liest er am Abend öffentlich aus seinem neuesten Buch und ist prominenter Gast in der im Anschluss geplanten Podiumsdiskussion mit der Organisatorin und den Organisatoren.
Foto hohlbein.de

Wolfgang Hohlbein bedient mit seinen Geschichten für Jugendliche und Erwachsene die Genres Horror, Fantasy sowie Science-Fiction. Seine Bücher wurden mehr als 40 Millionen Mal verkauft. Besonders bekannt sind sein Werk „Märchenmond“ und die Romanreihen „Der Hexer“ sowie „Die Chronik der Unsterblichen“. Mit Studierenden der Bergischen Uni diskutiert er zunächst in einem geschlossenen Workshop am Nachmittag die Fragen, woher das Verlangen nach Spannendem in der Literatur kommt, wie es sich erzeugen und steigern lässt und warum es überhaupt existiert. Zudem präsentieren die teilnehmenden Studierenden Forschungen zur so genannten Schemaliteratur und zum Genre Fantastik.

Bei seiner Lesung liest der in Neuss lebende Autor ab 18.15 Uhr aus seinem neuesten, noch unveröffentlichten Buch und diskutiert im Anschluss mit den Wuppertaler Germanisten Prof. Dr. Matías Martínez, Prof. Dr. Anne-Rose Meyer, Dr. Dominik Orth (alle drei Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte) und Student Constantin Ubber über den Schrecken beim Schreiben und über die unheimliche Lust zu lesen. Die Abendveranstaltung im Lesesaal der Universitätsbibliothek ist für alle Interessierten geöffnet und der Eintritt kostenfrei.

Termin: Lesung und Podiumsdiskussion 31.01., 18.15 bis 19.45 Uhr; Ort: Hörsaal 12, Gebäude L, Ebene 09, Raum 28, Gaußstraße 20.


 

 

Transfergeschichte: Wir sind nicht nur theoretisch, denn wir beschäftigen uns mit der wirtschaftlichen Führung von Unternehmen.

„bizeps Startup Academy“ lädt zur 3.Pitch Party

Jahr100 Wissen: Das Ende der Spanischen Grippe