Wissenschaftliche Forschung ist im Allgemeinen auf einen möglichst großen Freiraum angewiesen. Gleichwohl sind ihre Entdeckungen und Erkenntnisse kein reiner Selbstzweck, sondern dienen letztlich der Gesellschaft. Insofern kommt auch ihrem Transfer in Wirtschaft, soziale Institutionen etc. eine entscheidende Bedeutung zu.

Die Bergische Universität ist sich dieser Verantwortung sehr bewusst, und die Palette entsprechender Aktivitäten reicht hier von der Vermittlung von Erkenntnissen einzelner universitärer Projekte oder größerer Forschungsgruppen bis hin zu vertraglich fixierten Forschungskooperationen.

Im Blick auf die Verwertung von Forschungsergebnissen spielt schließlich auch die von der Universität geförderte Möglichkeit, innovative Einsichten für eine Existenzgründung zu nutzen bzw. zum Patent anzumelden, eine wichtige Rolle.

Zu dem breiten Aufgabenspektrum der Wissenschatfstransferstelle gehört auch die Planung und Ausrichtung von universitären Großveranstaltungen (z.B. Tag der Forschung) sowie die Konzeption und Organisation von Messeauftritten der Bergischen Universität.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über unsere Angebote und unsere Arbeit.

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal
Wissenschaftstransfer
Gaußstr. 20
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 / 439 - 30 40
Fax: 0202 / 439 - 32 05
E-Mail: transfer@uni-wuppertal.de